Legionellen-Beseitigung in Restaurants und Pflegeeinrichtungen in Hamburg

Projektdetails

47 Wohneinheiten mit Restaurant, Pflegeeinrichtungen und Gewerbefläche, Baujahr 1977. Ehemaliges Schwimmbad wurde rückgebaut. Die Leitungen wurden nur abgeschnitten, Installation ist nicht nachvollziehbar.

47 Wohneinheiten mit Restaurant, Pflegeeinrichtungen und Gewerbefläche, Baujahr 1977. Das ehemalige Schwimmbad wurde zurückgebaut, wobei die Leitungen lediglich abgeschnitten wurden und die Installation nicht nachvollziehbar ist. Es gibt alte verzinkte Rohrleitungen, die überdimensioniert sind. Ein 3-Zoll-Strang versorgte ausschließlich einen Waschtisch. Ursprünglich wurde eine Kontamination mit mehr als 20.000 KBE festgestellt. Durch Reinigungsmaßnahmen mit einem Spülkompressor konnte die Konzentration von Legionellen verringert werden, jedoch waren immer noch mehr als 10.000 KBE vorhanden. Im Jahr 2017 wurde die Anlage über einen Zeitraum von 4 Monaten mikrobiologisch mit ANOSAN TW saniert. Die Spülzeiten wurden anhand von Ergebnissen von Redoxwertmessungen bestimmt, wobei mobile Spülarmaturen in Leerstandwohnungen und selten genutzten Zapfstellen unterstützend eingesetzt wurden. Seitdem erfüllen die Ergebnisse der Trinkwasseruntersuchungen die Anforderungen der Trinkwasserverordnung. Jetzt Beratung anfordern!